Category Archives: Uncategorized

The End

Es wurde wirklich Zeit: dieser Blogeintrag wird den Blog abschließen. Nur noch mein „Extra“ zu dem Essen, was ich hier hatte, möchte ich dann ein wenig später noch anschließen.     Zuletzt habe ich ja von meinem und Josephs Aufenthalt … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

T goes to Hell

Wo ich zuletzt stehen geblieben bin: Joseph und ich waren auf Kyushu in einer Stadt namens Beppu in unserem Hostel angekommen und haben dort nach Benutzen des Hauseigenen Onsen (hot spring) übernachtet. Eine weitere Übernachtung und die Heimreise stand noch … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Wo ich zuletzt abgesetzt habe: Joseph und ich befanden uns noch immer auf Kyushu und zwar in einem Zug, der in Fukuoka startete und unser Ziel war Beppu, ein Städchen berühmt für seine heißen Quellen.   Mit Zugfahren kannten wir … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Dezember im Süden; trotzdem kalt

Nun gut. Der Blog neigt sich dem Ende zu. Aber 2-3 Beiträge stehen mindestens noch aus.   Es ward also Weihnachten im Land der aufgehenden Sonne. Das selbe Musikgedudel, was ich auch am Deutschen Weihnachten so verabscheue. Aber kein Funken … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Kälte kam

So; es ist der 31.12. Kein Schwein ist in Tsukuba und mein buddy Joseph hat Ausgehsperre von seiner Frau. Mein erstes Silvester allein. Nicht dass in Japan an dem Tag groß was passieren würde. Aber trotzdem pups.   Wo war … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Der Norden II

Da war ich also mit Inka auf Hokaido und wir befanden uns noch immer in Noboribetsu, wo Terashima-San uns an dem Mittelalterdorf abgesetzt hat. Gutes nordjapanisches Wetter, in fantastischer Begleitung unterwegs und Samurais und Ninjas vor den Augen! Wir haben … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Der Norden I

Rein faktisch war es nun also Herbst. Also müsste es, rein theoretisch, nicht mehr so heiß sein. Kehren wir wieder zu rein faktisch zurück: es war übel heiß, noch immer. Aber das ist nichts schlechtes für mich, nichtmal mit der … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment